Schlagwort-Archive: kaufen

Zu viele Passwörter

Oh je…

Das es einem die Passwörter so umständlich machen können. Ich werde noch verrückt! Da will ich gerade auf vegan-wonderland.de bestellen und habe den Warenkorb gut gefüllt… ich will mich anmelden und habe scheinbar das Passwort vergessen, bzw. durch die Umstellung auf das neue Design etwas versäumt. Also fordere ich ein neues Passwort an. Auf dem Iphone rufe ich die neuen Mail ab und warte ein paar Minuten… nichts. Wo finde ich die Mail? Im JUNK-Ordner… juhu. Ich klicke den Link zur neuen Passwort-Erstellung… nicht aufrufbar. Also logge ich mich vom Rechner in den Email-Account. Ratet Mal :) Ja, auch hier habe ich das Passwort vergessen, das Iphone ruft sich die Mails ja automatisch ab. Aber kein Ding… Wiederherstellung über anderen Account – ratz fatz – neues Passwort eingerichtet. Dann logge ich mich ENDLICH ein und siehe da? KEINE MAILS. Keine Option irgendwie, irgendwo in die Mails zu sehen… ich komme nicht ran. Und hier enden meine Einfälle.

Also, was tun? Neuen Account auf vegan-wonderland.de anlegen -.-* Zwischenzeitig hatte ich Abendbrot und habe den Warenkorb auf 1/4 verkleinert – trotzdem noch 35€ zzgl. Versand. Hatte alles seinen Sinn *hust*

EDIT: UND JETZT? Ich denke es liegt an U-Buntu aber leider funktioniert die Weiterleitung auf Paypal nicht [Ich klicke weiter, aber nichts passiert – also kann der Kaufprozess nicht beendet werden]. Also? Woanders bestellen, wo es funktioniert… Schade, hab immer gerne dort bestellt.

P.S. Erste-Welt-Probleme

Werbeanzeigen

Dreads abschneiden?

Soll ich meine Dreads abschneiden? Ja oder nein? Mache ich es oder lasse ichs sein? Ich vermisse die Borsten auf meiner Kopfhaut und das Streicheln durch das volle Haar. Wenn es brechend heiß ist, juckt es – ist ja klar. Allerdings ist es auch praktisch. Man muss kaum etwas tun. Einige würden jetzt lauthals widersprechen. Aber das ist je nach Dreadart und Haarart unterschiedlich. Der Kopf ist mir zu wuschig, diese kleinen Härchen. Was die da wollen?

Zum Glück gibt es die Möglichkeit, sie aufzufummeln. Allerdings ist das viel gefummel. Man denkt, man verliert so viel Haare. Das ist nicht richtig. Am Tag verliert man etliche Haare. Aber wenn sie im Dread verankert sind, wo sollen die hin? Richtig! Nirgendwo. Die bleiben da wo sie sind. Und die kommen dann raus, wenn man sie aufmacht.

Wie macht man Dreads auf? Mit der Häkelnadel fängt man an der untersten Stelle des Dreads an und löst ihn langsam. Wie mit einer „Ein-Borsten-Bürste“ wird der Dread vorsichtig ausgebürstet. Dazu bestenfalls noch Haarseide oder ein Öl. Ich benutzte: Marokkanisches Öl. Pro Dread 1-2 Stunden. Da ist die Frage… abscheiden oder aufmachen? Immerhin sind die Haare danach massiv kaputt. Ein Schnitt muss da trotzdem rein. Nur würde der einige Zentimenter länger ausfallen, als mit abschneiden.

1 1/2 Jahre die selbe Frisur. Irgendwann drehe ich eben durch. Du weißt ja… ich bin ein Mensch im Wandel. Ich mmuss mich ändern. Und auch meine Haare musste bis jetzt viel mit machen. Ich habe nur Angst, dass mir kurze Haare nicht stehen. Lange Haare sind so weiblich :(

Schon nach 4 geöffneten Dreads fühle ich mich deutlich wohler. So wohl, dass es mir eigentlich gerade reicht. Durchziehen? Langsam trennen? Ganz trennen. Die Möglichkeiten sind so vielseitig, wie Dreads selbst.