Schlagwort-Archive: Ernährung

-3kg Gewicht + 3kg Zuversicht

Faszinierend zu beobachten, wie sehr eine Essstörung das Selbstwertgefühl unter Kontrolle hat. Der Tag hat prinzipiell keine Chance gut zu werden, wenn die Waage mehr als am Vortag anzeigt. Aber wie positiv es sich auswirken kann, wenn die Anzeige unverändert oder sogar weniger anzeigt, ist unfassbar.

In 14 Tagen habe ich nun 3 Kilo verloren. Wie?

Nach 12 Uhr keine Kohlenhydrate.
2x die Woche Sport (1 Stunde).
Statt der vielen Säfte nur noch Wasser.
Statt Latte Macchiato nur noch schwarzen Kaffee, ohne Zucker versteht sich.
Alle 3 Stunden kleine Mahlzeiten, nach Möglichkeit Rohkost.
Am Abend Magermilchquark.

Das ganze in Kombination mit einem Kalorienzähler.

Da es gerade so gut läuft, bin ich extrem gut gelaunt, motiviert, produktiv, freundlich, selbstbewusst… Diese lächerlichen 3 Kilo sorgen dafür, dass mir eine meiner Vor-Schwangerschaft-Hosen wieder passt – eine viel zu enge Jacke muss nicht mehr um ihre Knöpfe bangen und alles kneift einfach etwas weniger. Das fühlt sich gut an. Das macht Laune!

Nur der Schwabbelbauch nervt noch etwas. Bin ja auch echt ein Hefeklos gewesen in der Schwangerschaft. Habe alles gegessen, was keinen Schimmel hatte… ein Wunder, dass ich 1 1/2 Jahre nach der Geburt wieder mein altes Gewicht erreichen konnte.

Ich denke, dass jeder Mensch sein Gewicht hat, dass er halten kann ohne etwas zu tun. Aber wenn er darunter möchte oder drüber, dann ist das harte Arbeit und sobald Mann/Frau nachlässig wird – landet er/sie wieder dort, wo er hin gehört.

Ein Dauerlauf also. Ich hoffe ich habe eine menge Ausdauer. Wir werden es sehen. So zuversichtlich ich zur Zeit auch bin, desto sicherer bin ich, dass ich es nicht laut aussprechen werde, wenn das Gegenteil der Fall ist *lach*

Ich stehe lieber zu Erfolgen, als zu Niederlagen.
Oder zu Niederlagen, auf den ein Erfolg kam :)
Kennt ihr das?

Alles Liebe,
die Waschbärmama ohne Waschbrettbauch

Werbeanzeigen

Zu viele Passwörter

Oh je…

Das es einem die Passwörter so umständlich machen können. Ich werde noch verrückt! Da will ich gerade auf vegan-wonderland.de bestellen und habe den Warenkorb gut gefüllt… ich will mich anmelden und habe scheinbar das Passwort vergessen, bzw. durch die Umstellung auf das neue Design etwas versäumt. Also fordere ich ein neues Passwort an. Auf dem Iphone rufe ich die neuen Mail ab und warte ein paar Minuten… nichts. Wo finde ich die Mail? Im JUNK-Ordner… juhu. Ich klicke den Link zur neuen Passwort-Erstellung… nicht aufrufbar. Also logge ich mich vom Rechner in den Email-Account. Ratet Mal :) Ja, auch hier habe ich das Passwort vergessen, das Iphone ruft sich die Mails ja automatisch ab. Aber kein Ding… Wiederherstellung über anderen Account – ratz fatz – neues Passwort eingerichtet. Dann logge ich mich ENDLICH ein und siehe da? KEINE MAILS. Keine Option irgendwie, irgendwo in die Mails zu sehen… ich komme nicht ran. Und hier enden meine Einfälle.

Also, was tun? Neuen Account auf vegan-wonderland.de anlegen -.-* Zwischenzeitig hatte ich Abendbrot und habe den Warenkorb auf 1/4 verkleinert – trotzdem noch 35€ zzgl. Versand. Hatte alles seinen Sinn *hust*

EDIT: UND JETZT? Ich denke es liegt an U-Buntu aber leider funktioniert die Weiterleitung auf Paypal nicht [Ich klicke weiter, aber nichts passiert – also kann der Kaufprozess nicht beendet werden]. Also? Woanders bestellen, wo es funktioniert… Schade, hab immer gerne dort bestellt.

P.S. Erste-Welt-Probleme


Der Clown

Vor oder hinter der Kamera, das ist mir fast egal – Hauptsache Kamera. Am Wochenende habe ich endlich mal das Kind ausquartiert und mit meinen wunderschönen Mädels mal wieder ein paar Bilder gemacht. Wir waren zu viert und das war perfekt.

Sad_Clown

Trauriger Clown 2

Trauriger Clown 3

Die Serie des traurigen Clowns „Pierrot“ gefällt mir besonders gut.

Trauriger Clown 6

Wenn es euch interessiert, frage ich die Mädels auch gerne, ob ich Ihre Bilder veröffentlichen darf (damit sie ebenso überzeugt von der Idee sind, müsst ihr nette Kommentare schreiben – je mehr sosto überzeugender!). Blaubeerina kennt ihr ja wahrscheinlich schon. Die mit den kurzen blonden Haaren ist Mary Mitternacht und die mit den längeren Blonden Haaren ist Blaubeerinas Schwester – mir ist spontan kein Künstlername eingefallen :) Wir denken uns gerne Themen aus und verbringen dann den Samstag damit uns gegenseitig ins rechte Licht zu rücken. Dazu gibt es Kaffee und laute Musik. Nach 4-5 Stunden ist dann auch echt die Luft raus. Wir haben die perfekte Lokation und wollen sie so oft wie möglich nutzen. Wenn ihr wollt, lade ich jedes Mal ein paar Bilder hoch :)

Mit freundlichen Grüßen,
die Waschbärmama


Wie fühlen sich Dreads an?

Dreads – wie fühlt sich das an? Es gibt einmal das körperliche Gefühl und es gibt das darauf folgende Lebensgefühl.

KK-Blog

Körperlich, beim machen: Wenn die Dreads gehäkelt werden, dann ziept es (doll), dem kann man entgegenwirken indem man die Stelle die gerade gehäkelt wird (doll) drückt. Eventuell wird der Nacken beim erstellen der Dreads etwas starre (da permanent irgendwie gezogen wir und man gegenhalten muss).

Körperlich, beim schlafen: Es ist eine Sache der Gewohnheit mit Dreads zu schlafen. Es ist eindeutig anders, als ohne Dreadlocks zu schlafen. Alleine durch die „Härte“ die ein einzelnen Haar nicht hat. Dreads können nicht so gut weichen, wie einzelne Haarsträhnen. Als Bauchschläfer war es mir jedoch fast egal. Man findet seine Position oder einen weg, wie die Haare geknotet werden können, damit sie minimal stören.

Körperlich, beim duschen/Haare waschen: Natürlich kann so ein Dread ziemlich viel Wasser aufsaugen. Daher fühlt es sich immer schwerer an, je länger die Dreads werden. Ich empfehle, die Spitzen nicht abzurunden, da das Wasser dann leichter „abfließen“ kann. Dreads sollten immer trocken geföhnt werden, um ein Schimmeln zu vermeiden. Perlen sollten ab und zu verschoben werden. Es sollten keine Schnüre um Dreads gebunden werden… beides um Schimmel zu vermeiden.

Körperlich, die Kopfhaut: Nach einem halben Jahr vermisst man eventuell schon das Gefühl einer Bürste auf der Kopfhaut. Ein Kopfmassage hilft, aber macht süchtig :) Die Kopfhaut braucht ab und zu Zuwendung. Dafür ist das erste Bürsten der absolute Oberhammer! Achtung: Wenn die Bürste blutet, bitte aufhören ;)

Lebensgefühl, die Kleidung: Wenn es nicht schon vorher egal war, jetzt ist es noch weniger wichtig, was man anzieht… man hat Dreads – alles sieht cool aus.

Lebensgefühl, Ernährung: Es kam so mit sich… da man die Friseurbesuche und Haarpflegeprodukte gespart hat, sowie das Shoppen automatisch weniger wurde (weil ja plötzlich alles gut an einem aussah) war mehr Geld für gutes Essen da. Vorteil: Die Einstellung bleibt, auch nachdem die Dreadlocks wieder ab sind.

Lebensgefühl, die Gesellschaft: Einige Menschen werden sich davor ekeln, eventuell auch Menschen die euch vorher freudig mit einer Umarmung begrüßt haben. Innerlich kurz Mitleid mit seiner/ihrer Phobie haben und darüber lächeln *gg* Als Frau kann ich sagen, dass man plötzlich deutlich mehr in das Sichtfeld dunkelhäutiger Mitmenschen gerät. Flirtversuche und Anmachsprüche vermehren sich von dieser Seite deutlich.

Lebensgefühl, die Einstellung: Gefühlt wurde ich in der Zeit viel entspannter. Weniger hektisch… Nachtragend war ich noch nie. Aber es war, als hätte ich dauerhaft Bob Marley im Ohr und einen Joint in der Hand (was NICHT so war), einfach etwas mehr im Jetzt. Mehr von: Alles hat seinen Sinn.
Natürlich ist es absolutes Klischee: Demonstrierende Hippies. Ich denke man interessiert sich etwas mehr für das was in der Welt passiert. Das ist aber nicht die unmittelbare Auswirkung der Dreads, sondern dass man plötzlich ein etwas anderes Umfeld anzieht. Also vielleicht wird man etwas aktiver.

Dreadpflege

Ich habe meine Dreads aufbewahrt… ich habe das Gefühl, dass ich sie eines Tages einfach wieder dran häkele und dort weiter mache, wo ich aufgehört habe.

Wer in Berlin coole Dreads macht? LAVA DREADS
Restauration der härtesten Fälle, Günstige Dreadverlängerung und preiswert komplett Neu.
Das ganze dann in einer heimischen, liebevollen Atmosphäre. Dauer: je nach Haardicke und Haarlänge.
Wärmstens von mir empfohlenen! Und immer liebe Grüße von Amy bestellen *gg*

Hoffe, hilfreich für alle, die darüber nachdenken :)

Mit freundlichen Grüßen,
die Waschbärmama


Was liebst du an dir?

Manchmal bin ich in einem Zwiespalt mit mir selbst. Mag ich mich, oder mag ich mich nicht? Und was mag ich an mir und wieso? Manchmal mag ich meine Nase, weil sie eben keine Modelnase, wie aus Hochglanzmagazinen ist, sondern eine Charakternase. Vor ein paar Jahren habe ich mir immer eine Nasen OP gewünscht. Mittlerweile kann ich meine Nase gut riechen :)

Ich mag meine dünnen Handgelenke und meine filigranen langen Finger. Ich mag meine Augen und meine Lippen, die leichten Sommersprossen, meine Schlüsselbeine, meine Weltanschauung, mein Temperament, meine Wimpern, meine Zähne und meine Fußfesseln. Ich liebe meine Narben. Jede!

An manchen Tagen mag ich meine Kurven, an anderen vermisse ich meine Knochen. Ich frage mich, warum ich an manchen Tagen mehr in mich verliebt bin und an anderen Tagen möchte ich nicht aus dem Haus gehen. Schluss mit den Komplexen! Schluss mit dem Selbsthass.

Ich möchte mich so akzeptieren können wie ich bin. Es ist so schade, dass die Medien ein Schönheitsideal festgelegt haben, der Industrie zu Liebe. Wenn man Vorzeigebeispiele mischen würden (so wie Dove z.B), dann könnte sich jeder so lieben, wie er ist. Oder zumindest die nächste Generation.

Warum die Medien nicht das Schönheitsideal abschaffen werden: Viel zu große Industriezweigen in Milliardenhöhen würden kaputt gehen. Schönheitsoperationen aus falschen Gründen und all die vielen Diätprodukte, Ernährungsberater, Fitnessbranche… ich sag nicht, dass niemand mehr auf seine Figur achten würde, aber es wären wohl deutlich weniger.

Heute hab ich mich wieder lieb, nachdem ich gestern nicht aus dem Haus gegangen bin.

Was liebst du an dir? Und bist du auch manchmal schwach oder öfter? Was glaubst du, woran das liegt? Was würde dir helfen, dich wohler zu fühlen?

Fühl dich gedrückt.