Verschenke deinen Fernseher…


…es sei denn, du kannst ihn als Computer-Bildschirm nutzen.
Als ich vor einigen Jahren meinen Fernseher abgeschafft habe, habe ich es nicht bereut. Ich habe ihn gegen eine Dienstleistung getauscht, von der ich noch lange Zeit etwas hatte. Vorher habe ich den Fernseher nie benutzt, er stand rum und verstaubte.

Auch wenn das bei dir nicht der Fall ist sag ich: Weg mit dem Arschloch! Verschenk ihn, vertausch ihn, schaff das ab. Dafür gibt es mehrere gute Gründe. Und die Seite des Plus überwiegt eindeutig die Seite des Minus. Ich sage nicht, dass die „Abgewöhnung“ für jeden leicht ist, aber ich garantiere euch ein besseres Leben – versprochen!

Das Fernsehen lügt. Was nicht passt wird passend gemacht. Kaum ein Mensch würde etwas hinterfragen, was im Fernseher läuft, richtig? Verdummung ist ein Ziel, welches mir immer bewusster wird je weiter ich mich davon entferne. Ein Zuschauer wird zum Sklaven seiner Passivität. Keiner sagt, dass ihr das Ding nicht nutzen sollt um euch ganz gezielte Informationen zu holen oder wenn wirklich etwas unterhaltsames kommt. Nachrichten: Schenkt denen bloß keinen Glauben! Was alles weg gelassen wird. Wie Fakten verdreht werden und welch unwichtiger Scheiß im Mittelpunkt steht… N24 gehört zu RTL. Zusätzlich pflanzt die Mattscheibe Bedürfnisse, die ihr dann befriedigen wollt und eine Werbung später seid ihr schon wieder out.

Lest mehr Bücher! Beschäftigt euch mit euch selbst. Starrt euche Probleme nicht weg. Geht raus, trefft Freunde, tut gutes für eure Mitmenschen. Seid aktiv!

Advertisements

Über Amy

Junge Mutter, bloggt seit 1999 ihre Gedanken und Gefühle. Starke Verbindung zu Lesern & Zuschauern ist ihr wichtig. Authentisch auf allen Ebenen. Video SEO Experte. Siehe Referenzen. Zeige alle Beiträge von Amy

22 responses to “Verschenke deinen Fernseher…

  • Knitterfee

    Ähem. Ich gönne ja jedem seine Ambivalenzen, aber Du musst schon zugeben, dass sich das nicht so ganz mit dem Auftritt bei Britt verträgt.
    Ich hab da persönlich kein Problem mit, ich guck mir den Scheiß im deutschen Fernsehen schon lange nicht mehr an, aber der Fernseher ist zum gucken von Filmen und Serien in HD doch ganz nett. Und ab und zu gibt es ganz nette Sachen, derzeit läuft zum Beispiel im NDR eine Reihe „Unsere Geschichte“, in der Zeitzeugen berichten, zum Beispiel über die Zeit der Besatzung nach dem zweiten Weltkrieg.
    Wer sich Scripted Reality am laufenden Meter reinzieht, verdummt und vor allem: verarmt irgendwie psychisch, sozial und menschlich, das ist wohl jedem klar, der schonmal 2 Minuten drüber nachgedacht hat.

  • Karo Kafka

    Du sprichst dich gegen das Fernsehen aus, weil es verdummt und machst dann selbst bei Britt mit. Doppelmoral galore…

  • Mia

    Welch wahre Worte! Leider mutiert auch das Internet immer mehr in Richtung Realitätswaschtrommel. Wer möchte den ganzen Hirnschiss filtern und entscheiden, was ist Kunst und was kann weg??? Verlaufen wir uns nicht täglich auf der Suche nach der Realität und dem was wirklich wichtig ist???

  • Isabell

    Na das sind doch mal klare Strukturen.
    Bei Britt, der Volksverdummung Nr. 1 mitmachen, aber dann solche Töne spucken.

  • JuliaS

    Den Eintrag find ich dann doch ziemlich überheblich. Ich selbst lebe ebenfalls ohne Fernseher, würde aber nicht so weit gehen zu sagen, dass TV schauen dumm macht. Wie jedes Medium kann der Fernseher zur Unterhaltung oder zur Informationsbeschaffung dienen. Und je nachdem für was und vor allem in welchen Maße man ihn verwendet hat er unterschiedliche Auswirkungen (die nicht immer mit Dummheit enden).
    Was aber veranlasst dich dazu zu behaupten, dass Nachrichten im TV lügen, Dinge weg lassen? Hast du irgendwelche Belege dafür, oder ist das so ein „Ich war bei Britt und die haben Dinge weggelassen“?
    Dein Blogpost zeigt nur, dass du dich nicht mit qualitativem Fernsehen bzw. Informationsbeschaffung beschäftigt hast. Informier dich besser, woher man qualitative Nachrichten bekommt.
    Und ganz nebenbei, n24 gehört zu RTL (genauer, zur RTL-Group), und? Du wirst keinen einzigen internationalen Sender finden, der alleine arbeitet. Es wird IMMER ein großer Medienkonzern drüber stehen, da sonst die ganze Internationalisierung alleine aus Kostengründen nicht möglich wäre!
    Kritisch hinterfragen, schön und gut. Aber bitte aufgrund von Fakten, und nicht, so wie bei dir, aufgrund von pseudowissenschaftlichen Halbwahrheiten

  • Schlumpf

    Mensch, dann hat sie halt bei Britt mitgemacht und dann lief es halt im Fernseher.
    Die meisten haben sich das sicher über den PC angeschaut, weil ja eigentlich um 13.00 Uhr die meisten Menschen noch arbeiten / zur Schule gehen.
    Gibt es nicht wichtigere Dinge über die man sich Gedanken machen sollte?! -.-‚

  • Mara

    Hey Amy,
    Ich hab heute deinen Blog gefunden und stöber schon den ganzen Nachmittag drin rum.
    Ich bin 16, habe nie viel fern gesehen und seit 3 Jahren ist die ganze Wohnung fernseher-frei. Ich finde, man gewöhnt sich total schnell dran und mir fehlts auch kein Stück. Wenn ich dann Freunde besuche und da Flimmerkiste läuft, wunder ich mich nur, wer sich sowas den ganzen Tag ansehen kann…kommt natürlich aufs Programm an, aber du weißt was ich meine denk ich. Deiner Kleinen kanns nur gut tun, ohne aufzuwachsen.
    Schöner Blog! :)

  • Smuffle

    Ich hab dich, bzw. deinTun nun eine Weile mit verfolgen dürfen und muss langsam leider sagen, dass deine „Moralapostelitäten“ wirklich arg überheblich wirken. Du bist ein kluger, gebildeter, offener Mensch, du hast viele Dinge verstanden, für die andere Jahre oder JAhrzehnte benötigen, andere raffen in ihrem Leben gar nichts, nur macht dich das nicht automatisch zu Mutter Theresa. Auch wenn du dich evtl. nicht mit ihr vergleichen magst, so macht es doch teilweise in einigen Punkten den Anschein, als wäre nur deine Meinung die einzig Richtige. Meines Erachtens nach, lehnst du dich oft sehr weit aus dem Fenster – was ein gutes Selbstbewusstsein voraussetzt. Andererseits setzt ein eben solches aber auch eine gefestigte Meinung voraus, und die scheinst du teilweise noch nicht zu haben. Du sagstest mal etwas wie „was andere über mich denken, ist mir egal“! Ist es das, wenn man die Aufmerksamkeit und Anerkennung einer Community sucht???

  • Hanna

    Wenn du kein Fernsehen guckst, dann suchst du dir ja auch nur die Nachrichten und Infos, die du sehen (lesen) willst. Das hat nix mit dem Fernsehen zu tun.
    Schade, dass du über Assisendungen sprichst und nicht übre zdfino, arte,br. Gute Sender.
    Schau dir das Internet an. Ist da weniger Unsinn? Nein. Nur weil man keinen Fernseher besitzt, ist man nicht vor Dummheit geschützt.

    Wenn du darauf appelierst, dass die Menschen mehr außerhalb des Fernsehens leben soll (was sie heutzutage eh schon tun), dann fordere: Kein Facebook, keine Smartphones..

  • Olaf Scheunemann (Hamburg)

    Ich muss hier leider auch mal Protestieren Amy. Ich hab dich wirklich gern aber meinen Fernseher verschenken tut nicht not ausser natürlich du möchtest ihn haben.
    Ich hab die freie Wahl was von dem Mist ich mir ansehen will und was mir nicht passt schalt ich ab.
    Klar sind Fernsehnachrichten politisch, und auf Privaten sendern auch nach anderen Gesichtspunkten gefiltert. Aber das sind Zeitungen auch und im Internet kann ich mir ganz einfach die Meinug aussuchen die mir am besten passt.
    N24 kann von mir aus dem Teufel persönlich gehören die Senden sowiso auf dem Niveau von Teletabbis wie fast alle Privatsender.(in einigen Berichten werden tatsächlich Szenen 2-3 mal wiederholt wie damals bei den Teletabbis als ob man es beim ersten mal noch nicht verstanden hätte. Aber wohl eher mit dem hintergedanken mit so wenig Material wie möglich so viel Sendezeit wie möglich tozuschlagen.)

    Aber es ist doch besser mal die Politisch gefilterten Nachrichten der öffentlich rechtlichen zu sehen und darüber nachzudenken was daran vieleicht nicht so ganz passt. Als gar keine Nachrichten aus der Welt warzunehmen.
    Ausserdem giebt es eine menge Sendungen zum den Themen Wissenschaft, Natur, Geschichte (naturlich auch sehr gefilltert), Kultur und Sport. Und nach einem langen Tag wenn die Kraft nicht für mehr reicht (in das Alter kommst du auch noch) ist etwas billige Unterhaltung auch nicht schlecht.
    Detailierte Angaben zu meinem Fernsehverhalten hab ich dir ja schon mal in einer meiner elend langen Mails geschickt.
    Also mein Fernseher bleibt (Gott sie dank). Wenn du ihn nicht haben willst (um Himmels willen).
    Aber welche Diestleistungen kann man für einen Fernseher bekommen?
    Ich hab noch 3 Alte Geräte und wäre bereit zu tauschen gegen „angewandte Kochkünste“, oder „einen wöchentlichen Geselschaftspiele Abend“ ( es ist ja so schwer Leute zu finden die noch mit einem Würfel umgehen können).
    Und zum Thema „mal was unternehmen“ klar das kommt immer vor Fernsehen. Würd ich auch gerne tun am Donnerstag zum Beispiel du könntest mir dabei helfen wenn du die facebook Nachricht die ich dir geschickt habe kurz beantwortest. Ist auch nur ne ganz kurze.

  • keinkatalogdenken

    Ich finde Verzicht auf Medien ist inzwischen immer eine Bereicherung. Nicht, weil ein Medium für sich genommen, schlecht ist, sondern, weil die Gesamtheit aller Medien zu viel Lebenszeit verbraucht, zu sehr ablenkt und betäubt, sodass wir wichtige Dinge aus den Augen verlieren. Uns selbst, Bücher, Freunde… :)
    Manchmal finde ich es beängstigend, wie sich manche „Unterhaltungsmedien“ unseren Alltag krallen und ihn verändern. Im Gegensatz zu meinen Vorrednern, finde ich weniger die Wahrheitsverdrehung bedenklich, als die Passivität, die Fernsehen fördert.
    Und unter diesem Gesichtspunkt, sehe ich keinen Widerspruch zwischen deinem Auftrit bei Britt und deiner Aufforderung den Fernseher abzuschaffen.

  • inneres Stimmchen

    fernsehfrei seit über 3 Jahren und nie bereut!

  • sascha

    klarheit durch widerspruch? hm…warum nennst du es nicht unecht, affekiert und profilierungsneurotisch?

    • diamondoftears

      Wenn du das so siehst, nenne mich so. Manchmal hat man eine Meinung, die man eben nicht erklären kann. Ich kann mit ruhigem Gewissen sagen, dass es sich für mich nicht beißt. Ob du das jetzt verstehst oder nicht. Profitgierig war ich nicht und werde ich nie sein, ich will über die Runden kommen.

  • GreenyArt

    Ich besitze zwar einen, aber der darf nur Strom verbrauchen, wenn ich mir eine DVD ansehe. Und ich vermisse kein einziges dieser dämlichen Programme…ganz im Gegenteil, ich bin noch schockierter, wenn man mir vor Augen führt, worüber ich vor gut einem Jahr noch lachen konnte…

  • Eli

    N24 gehörte mal zu Pro7Sat1 Gruppe, ist aber mittlerweile wirtschaftlich unabhängig davon.. Nur mal so.

    Fernsehen ist m.E. immer noch ein sehr wichtiges Medium. Man hat eine Vielfalt zwischen der man wählen kann. Im Übrigen kann man an den Fernseher auch nen DVD Player oder ne Festplatte anschließen und Serien, Dokumentationen etc. in guter Qualität schauen und hält das Gesicht nicht nur 50 cm vom Laptop weg. Ist auch nicht so gesund. ;)

    Bin derzeit in einem Seminar an meiner Uni, was sich auch mit Internet, Politik, öffentlich-rechtlichen und privaten Medien beschäftigt und kann nur sagen, dass Dein Beitrag hier doch recht subjektiv und populistisch ist und man liest eindeutig heraus, dass Du Dich mit der ganzen Thematik gar nicht richtig auseinandergesetzt hast.

    Im Übrigen, Youtube gehört Google. Und dass Google eins der meist kritisierten (berechtigterweise) Unternehmen ist, brauch ich Dir doch hoffentlich nicht zu erzählen. ;)

  • Katharina

    In gewisser Weise hast du schon Recht. Der Fernseher nimmt dir viel weg und gibt dir wenig.
    Wir haben drei kleine Kinder, da bleibt der Fernseher den ganzen Tag aus, fuer mich ist es ein Graus zusehen wie leer ihre Augen werden, wenn wir Sonntags morgens schon mal zusammen die Sendung mit der Maus gucken.
    Wenn ich ihnen vorlese oder wir mit ihrem Spielzeug spielen, sind sie so voller Ideen und haben eine so grosse Fantasie, aber sobald die Flimmerkiste an ist sitzen sie da wie kleine Zombies, dass muss nicht sein.
    Aber komplett den Fernseher missen moechte ich nicht. Ich bin zwar erst in meinem Zwanzigern, aber gehoere zu dem Menschen, die sehr gerne die oeffentlich Rechtlichen gucken.
    Fuer mich gehoert es einfach dazu, abends zusammen mit meinem Mann Tagesschau zugucken. Mit 3 kleinen Kinder (8 Wochen, 3 Jahre und 7 Jahre) kann ich leider nicht jeden Tag meine Zeitung komplett durch blaettern, will aber trotzdem informiert sein.
    Ich finde es auch schoen Sonntag Abends einfach mal den Tatort zugucken.
    Trotzdem naehe ich abends auch sehr gerne, lese und male.
    Meiner Meinung nach muss der Fernseher nicht ganz weg, man sollte ihn nur nicht zum Lebensmittelpunkt machen und feste Zeiten haben.

  • fabienne

    bin da ganz deiner meinung! so läden wie
    http://www.euronics.de/ haben praktisch für viele menschen bereits das denken übernommen. ich kenn so viele leute, die immer nur daran denken, welches neue technische gerät sie sich als nächsten anschaffen können. und wenn dann 1 jahr später die technik zu veraltet scheint, weil man ja täglich in der werbung damit konfrontiert wird, was es alles so neues gibt und dass das eigene damit gleich auch veraltet ist, kauft man sich dann wieder das nächste technische novum…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: