Jude?!


Oft werde ich gefragt, ob ich Jüdin bin. Dann wiederum wird mir „vorgeworfen“ jüdisch zu sein und es zu leugnen. Ich bin kein Jude. Ich spreche,lese und schreibe Hebräisch – oft Israelisch genannt. Jude ist nur, wer von einer jüdischen Frau geboren wurde oder konvertiert ist. Meine Mutter ist Deutsch (und ich bin nicht übergetreten). Meine Oma auch. Meine Uroma ist in Deutschland aufgewachsen, kommt aber aus Russland. Mein Vater ist Pole, seine Mutter kommt aus der Ukraine und ihr Mann, mein Opa, sein Vater ist auch aus Polen. Also… NEIN, ich bin kein Jude. Nicht, dass es mich stören würde: ICH LIEBE JUDEN. Juden sind genial. Sie sind lustig, makaber, lebensfroh, herzensgut, liebenswürdig, spontan und unverwechselbar. Ich erkenne den Durhschnitts-Juden aus 10 Meter Entfernung, kein Scherz. Ich muss sie nicht einmal sprechen hören. Ich erkenne sie an ihrer Ausstrahlung. Ich liebe das Land und sie Sprache. Ich verstehe nicht, wieso ich „leugnen“ sollte, dass ich jüdisch bin.

Juden sind oft klug. Sie sind in der Regel gute Geschäftsmänner, denn sie haben einen scharfen Verstand. Jude sein wir vererbt und geht nur über die Mutter – denn nur eine Mutter weiß 100%, dass ihr Kind von ihr ist. Man kann auch übertreten zum Judentum. Das ist ein langer Prozess. Die Sprache muss erlernt werden, die Geschichte, die Kultur & die dazugehörigen Traditionen und die Bibel. Am Ende wird eine Prüfung abgelegt. Und nur wer sie besteht, kann ein Jude sein. Die Prüfung ist nicht leicht. Ich finde das durchaus sympathisch.

Also, ja ich liebe Israel und ich spreche/lese/schreibe Hebräisch.
Nein, das macht mich noch lange nicht zu einem Juden ;)

P.S. „Woher kannst du Hebräisch?“
Ich habe 3 Jahre lang in Israel gewohnt. In einem kleinen Örtchen namens Ceasarea. Eine alte Stadt, die einst von den Römern besiedelt war. Dort gibt es ein noch benutztes Amphitheater, einen antiken Hafen, eine Gladiatoren Arena und ein gut erhaltenes Aquädukt. An manchen Tagen findet man Mosaiken, Tonscherben oder Münzen – einfach traumhaft.

Advertisements

Über Amy

Junge Mutter, bloggt seit 1999 ihre Gedanken und Gefühle. Starke Verbindung zu Lesern & Zuschauern ist ihr wichtig. Authentisch auf allen Ebenen. Video SEO Experte. Siehe Referenzen. Zeige alle Beiträge von Amy

8 responses to “Jude?!

  • mary

    also an sich find ich deine aussage gut.
    aber trotzdem enthält mir der text irgendwie viel zu viele vorurteile… warum werden zum beispiel nationalitäten immer noch mit der religion auf eine ebene gebracht (bzw warum ist das gerade bei juden der fall).
    also ich hätte ein bisschen mehr differenzierung erwartet und nicht ein „juden sind klug“ – klar sind das einige, aber wahrscheinlich ist der anteil bei ihnen nicht höher oder niedriger als bei christen oder so…

  • crippledplaything

    Wann genau und ich welchem Kontext hast Du denn in Israel gelebt? Klingt wirklich interessant, erzähl doch bei Gelegenheit mehr darüber! :-)

    Was ich noch loswerden muss:
    Auch wenn Du es ja sehr positiv meinst, habe ich persönlich ein Problem mit Deiner Formulierung. „Ich erkenne einen Juden aus 10 Meter Entfernung“, „Juden sind…“ – entschuldige, aber ich halte nichts von Pauschalisierung. Auch nicht, wenn man etwas nettes damit sagen möchte.
    Nichts für ungut, aber das ist mir sehr aufgefallen.

  • crippledplaything

    Schade, dass Du meinen Kommentar nicht freischaltest. Woran liegt’s?

  • crippledplaything

    Ui, ich bin gespannt! :-) Danke für die Nachricht.

  • charlotte

    nur mal kurz: nicht jeder jude ist ein israeli und nicht jeder israeli ist ein jude, das solltest du doch ansich wissen?! und auch, dass es vor 1933 noch einen ganzen haufen jüdischer menschen in deutschland, polen russland etc gegeben hat. das argument, deine familie sei aus russland/polen/wherever ist doch kein beleg dafür, dass sie nicht jüdisch sind. davon ab, find ich den text auch zumindest einigermaßen komisch. zu beteuern, du würdest „juden lieben“ ist doch auch merkwürdig, als gäbe es etwas, was nur den jüdischen menschen eigen wäre, glaubst du nicht dass das auch eine komische herangehensweise ist?
    ausserdem finde ich das bild in dem zusammenhang auch mehr als geschmacklos. wie kannst du das denn benutzen, ohne zumindest zu erklären, was du damit ausdrücken willst? ob man es überhaupt bloggen sollte, ist noch eine andere frage, aber ganz ohne kommentar? du weisst doch, was das für ein „abzeichen“ ist.

    • diamondoftears

      „Vegane, Produkte sind toll!“ „Gothics tragen schwarz. “ „Schweden sind schön.“
      Mehr kann ich dazu nicht sagen… außer: sobald das Wort Jude in einem Satz vorkommt, sind gewisse Menschen extrem penibel.

  • Jo Gurt

    Hier geht es explizit doch nicht um das Wort „Jude“ oder die Menschen dahinter. Hier geht es darum, dass du blind verallgemeinerst! „Alle Schwarzen können singen“ sage _ich_ dazu. Sowas wird dann in aller Regel positiver Rassismus genannt. Wie sich das auf Glaubensebenen bezeichnet kannst du mir vielleicht sagen.
    In Israel leben nicht unbedingt nur Juden, da leben Israelis. Israel ist ein wirklich sehr heikles Thema. Für meinen Teil echt unverständlich, wie man soein Land lieben kann. Mischehen (zw. Israelis und Palästinensern) sind dort verboten, was eindeutig für Rassismus gegen Palästinenser spricht. Da gibt es noch einige Dinge, die wirklich unmenschlich gehandhabt werden! Aber ja, die Landschaft ist bestimmt echt toll.
    Ich hoffe du meintest mit dieser Aussage wirklich nur die Landschaft und den Großteil der Bevölkerung. Die Regierung ist nämlich höchst verachtenswert.
    Fazit: Dein Eintrag ist unreflektiert und oberflächlich. Schade.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: