Kindersicher?


Sobald so ein kleines Wesen erst einmal auf der Welt ist, möchte man es nur noch in Liebe, Sicherheit und Sauberkeit wiegen. Und wenn es sich von der einen Minute zur anderen etwas weiterentwickelt, macht man sich mehr und mehr einen Kopf, wie man die ganze Bude sicher gestalten kann und ob man bloß nichts vergisst.

Meine Checkliste für Gefahrenquellen (X’e werden demnächst beglichen):

  • Haustürschloss – V
  • Fenster Sicherheitsschloss – X
  • Finger-Klemmschutz für Türen – X
  • Nagelscheren, Rasierklingen,Medikamente, Kosmetik, Pinzetten, Putzmittel etc. außer Reichweite? V
  • Elektronische Geräte sicher verstaut? V
  • Anti-Rutschmatte in der Dusche – V
  • Steckdosen-Sicherung – X
  • Stehen alle Möbel stabil? V
  • Babybett mit Tiefenebene – X
  • Alles in greifbarer Nähe am Wickeltisch – V
  • Sicherheitsriegel für Küche – X
  • Verschluckbare Kleinteile verstauen – X

Ein bisschen was muss ich noch tun, bevor ich beruhigt ein Mittagsschlaf machen kann. Aber vom Krabbeln bis zum Hochziehen sind es hoffentlich noch 2-3 Tage. Und Krabbeln scheint auch noch etwas außer Reichweite zu sein.

Irgendwie wirkt der Schrank krumm :)

Advertisements

Über Amy

Junge Mutter, bloggt seit 1999 ihre Gedanken und Gefühle. Starke Verbindung zu Lesern & Zuschauern ist ihr wichtig. Authentisch auf allen Ebenen. Video SEO Experte. Siehe Referenzen. Zeige alle Beiträge von Amy

2 responses to “Kindersicher?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: